about

  /  about

Current Exhibitions

Text (dt.)

Ich arbeite hauptsächlich im Bereich Malerei und Skulptur.

Tiefe Interessen meiner Arbeit sind Intuition und Widersprüche aushalten. Meine Malereien entstehen intuitiv. Wenn ich an die Leinwand trete, verfolge ich kein Konzept. Ich folge ausschliesslich meinen Impulsen. Etwas fällt in mich ein und ich folge meinem Körper, meinen Instinkten, für die Wahl der Farbe, des Pinsels, der unterschiedlichen Werkzeuge, zu denen ich greife.  Manchmal wird die Leinwand zu einer Skulptur, ich schichte Farbe, trage sie ab, rakel und kratze über den Stoff. Expressiv und schnell. Ich sehe Formen und Strukturen, Dinge, die ich sichtbar machen kann, die gesehen werden wollen. Meine eigene emotionale und riskante Sprache zu sprechen, ist Ziel meiner Arbeiten. 

Der Unterschied zu den Plastiken liegt darin, dass ich dort am Anfang weiss, was ich am Ende darstellen möchte. Ich baue ein Grundgerüst, das dieser Idee folgt, doch der Ausdruck und das Erscheinungsbild der Arbeit folgt ähnlichen Impulsen, wie bei der Malerei. Die Plastiken sind jedoch ein langsamerer Prozess und ich muss meine Impulse aufgrund von Statik- und Materialfragen anders durchdenken. Meine plastischen Arbeiten bringen das Archaische, Instinkthafte und gleichzeitig Domestizierte in uns zum Ausdruck. Meiner Materialwahl liegt genau dieser Ausdruck zu Grunde. Ich suche Materialen aus dem täglichen Leben, die ich entfremde, kombiniere und verzerre. 

Meine Arbeiten sind Träger von Energie. Sie wirken als Verstärker und Transformator auf die Menschen. Mich beschäftigt die Frage, welche Energie ein Werk ausstrahlt und wie diese wahrnehmbar ist. Das geht weit über das Visuelle hinaus. Wodurch entsteht diese Ausstrahlung/Energie? Ist meine Kraft, meine Energie, mit der ich an einem Werk arbeite für die Betrachtenden spürbar? Mit welcher Energie kommen die Betrachtenden in Resonanz? 

CV & Ausstellungen (dt.)

Vita
seit 2019  Mitglied im Berufsverband bildender Künstler*innen Berlin (BBK Berlin e.V.) 
seit 2019 Mitglied bei VG – Bildkunst
seit 2015  freiberuflich als Künstlerin
2010 – 2015 Studium Grafik HTW Berlin
2001 – 2009 Studium der Soziologie, Erziehungswissenschaften & Ethnologie
* 1980 in Bad Salzungen
Preise/ Stipendien
2021    Arbeitsstipendium – Stiftung Kulturwerk der VG Bildkunst
2019    Shortlist: Kunstpreis Psyche, Kunst & Gesundheit | Stiftung Kleine Kunstdialog Ost/West | Bochum
2017   1. Preis der Ausstellung Kommunikation | Update Gallery | Bonn
Ausstellungen
2022
Kunstfestival Plausibel | Dresden
2021
48h Neukölln | Kindl Kesselhaus-Zentrum für zeitgenössische Kunst | Berlin
2 x Schaufensterperformance Malerei | ZBK Berlin
2020
Kunstmesse Dresden
2019
Kunstpreis Psyche, Kunst & Gesundheit | Stiftung Kleine Kunstdialog Ost/West | Bochum
Transformart | Berlin 
2018
Bunker Hill Galerie | Hamburg
Schlosspark Stammheim Kunst | Köln
Gegenpol | Bergennale | Berg
Update Gallery | Bonn
 Galerie Kunstreich | artig Kunstpreis | Kempten
Neue Echtheit | 48h Neukölln | Berlin
2017
Kommunikation | Update Gallery | Bonn 
Helden | Marler Kunststern | Marl
Selbst | Stadthalle Detmold | Detmold
Dots | Berlin | E.A.
Gruppenaustellung | ww48 | Berlin
offenes Atelier | Neuköllner Produktion
2016
Größenwahn | Marler Kunststern | Marl
Me talking with Siri | zine fair | Celeste,  Wien
Sui Generis | Berlin Art Week | groupglobal3000 Berlin
Open studio |  Werk48 Berlin | E.A.
Quantum Ich | Yolo*2 | Johanneskirche Düsseldorf
42ft | groupglobal3000 | Berlin
2015
Wir müssen nur wollen | Pop-up space Moritzplatz | Berlin
Gentrification x | Werkschau HTW Berlin

Presseartikel

Text (engl.)

I mainly work in the area of painting and sculpture.

The deepest interests of my work are intuition and enduring contradictions. My paintings are created intuitively. When I come to the screen, I’m not following a concept. I only follow my impulses. Something comes to mind and I follow my body, my instincts, to choose the color, the brush, the different tools I use. Sometimes the canvas becomes a sculpture, I layer paint, remove it, squeegee and scratch over the fabric. Expressive and quick. I see shapes and structures, things that I can make visible, that want to be seen. Speaking my own emotional and risky language is the aim of my work.

The difference to the sculptures is that at the beginning I know what I want to represent at the end. I build a basic framework that follows this idea, but the expression and appearance of the work follow similar impulses as in painting. However, the sculptures are a slower process and I have to think through my impulses differently due to questions of statics and materials. My sculptural works express the archaic, instinctual and at the same time domesticated in us. My choice of material is based on exactly this expression. I am looking for materials from everyday life that I alienate, combine and distort.

My works are carriers of energy. They act as amplifiers and transformers for people. I am concerned with the question of which energy a work radiates and how it can be perceived. That goes far beyond the visual. How does this charisma / energy come about?

Can the viewer feel my strength, my energy, with which I am working on a work? What energy do the viewers resonate with?

CV & exhibitions (engl.)

Vita
since 2019  Member of Professional association of visual artists Berlin (BBK Berlin e.V.)
since 2019 Member of VG – Bildkunst
 since 2015 Freelance artist
2010 – 2015 studies in graphics at HTW Berlin
2001 – 2009 studies of sociology, educational sciences & ethnology
* 1980 in Bad Salzungen
Awards / grants
2021 Work grant: Stftung Kulturwerk der Vg-Bildkunst
2019 Shortlist: Art Prize Psyche, Art & Health | Kleine Kunst Dialog Ost / West Foundation | Bochum 2017
1st prize of the exhibition Communication | Update Gallery | Bonn
Exhibitions
2022
Kunstfestival Plausibel | Dresden
2021
48h Neukölln | Kindl Kesselhaus-Zentrum für zeitgenössische Kunst | Berlin
2x Store window performance painting | ZBK Berlin
2020
Art fair Dresden
2019
Art Prize Psyche, Art & Health | Kleine Kunst Dialog Ost / West Foundation | Bochum 2017
Transformart | Berlin 
2018
Bunker Hill Galerie | Hamburg
Schlosspark Stammheim Kunst | Köln
Gegenpol | Bergennale | Berg
Update Gallery | Bonn
 Galerie Kunstreich | artig Kunstpreis | Kempten
Neue Echtheit | 48h Neukölln | Berlin
2017
Kommunikation | Update Gallery | Bonn 
Helden | Marler Kunststern | Marl
Selbst | Stadthalle Detmold | Detmold
Dots | Berlin | solo exhibition
Gruppenaustellung | ww48 | Berlin
open studio | Neuköllner Produktion
2016
Größenwahn | Marler Kunststern | Marl
Me talking with Siri | zine fair | Celeste,  Wien
Sui Generis | Berlin Art Week | groupglobal3000 Berlin
 Open studio | Werk48 Berlin | solo exhibition
Quantum Ich | Yolo*2 | Johanneskirche Düsseldorf
42ft | groupglobal3000 | Berlin
2015
Wir müssen nur wollen | Pop-up space Moritzplatz | Berlin
Gentrification x | Werkschau HTW Berlin